Textildesign Workshop in Hannover mit Johanna Fritz und Rebekah Ginda

Freitag, Oktober 14, 2016

Mich zog es am letzten Wochenende nach Hannover, denn ich hatte einen Textildesign Workshop mit Johanna Fritz und Rebekah Ginda im wunderhübschen Stoffladen limetrees gebucht. Muster und Illustrationen zogen mich schon während meinem Studium in ihren Bann und ich habe diese Art des kreativ seins in den letzten Jahren leider echt vernachlässigt. Ich habe richtig viele Pattern Designs auf meiner Festplatte und einige sogar als Notizhefte drucken lassen. Das ist aber schon etwas her... Seit meinem neuen Job aber habe ich wieder richtig Lust mehr zu machen in diese Richtung und habe mich riesig gefreut das die beiden ihren zweiten Workshop zu diesem Thema angeboten haben. Wobei ich ehrlicherweise erst sehr spät gebucht habe, mir war die Anfahrt nach Hannover erst zu weit. Letztendlich habe ich mir dann aber gedacht, dass es für sowas nie die perfekte Zeit oder Entfernung gibt... also los. Schon hatte ich gebucht! ;)

Johanna Fritz bzw. ihre Arbeit kenne ich schon etwas länger und ich habe mich gefreut sie dann auch endlich mal persönlich kennen zu lernen. Bei Rebekah Ginda war das etwas anders, da ich mich ja eher weniger im Stoffbereich tummle, aber nicht nur ihre Arbeit ist total inspirierend sondern auch sie als Persönlichkeit! :) Der Tag in Hannover war unglaublich toll.


Ok, ihr fragt euch vielleicht was Textildesign mit Scrapbooking und Papieren zu tun hat. In beiden Branchen wird mit Mustern aka Pattern gearbeitet, zudem finde ich es garnicht so verkehrt sich auch einfach mal mit anderen Dingen ausser Papier zu beschäftigen und sich anzuschauen wie das denn auf anderen Materialien nach dem Druck aussieht und funktioniert. Branchenübergreifende Recherche sozusagen. ;) 

Nicht nur der Workshop an sich war klasse, sondern dieser wunderbare Laden limetrees! Oh man, wenn ihr mal in Hannover seid dann stattet diesem Laden unbedingt einen Besuch ab. Auch wenn ihr nicht stoffbegeistert seid und näht, dieser Laden ist voll von Inspiration und niedlichen Kleinigkeiten. Ich nehme euch mal kurz mit und entführe euch in diesen Wunderladen! :)


Ist diese Kommode nicht ein Traum? Die war neben den mega hübschen Stoffen echt mein Highlight (auch wenn sie wohl nicht zum Verkauf steht ;) ).

Im Workshop selbst haben wir erst einmal gezeichnet und uns mit den Formen und Figuren beschäftigt die vor uns auf dem Tisch lagen. Da habe ich erstmal wieder gemerkt wie sehr ich zeichnerisch doch eingerostet bin. In Zukunft würde ich schon gerne wieder mehr zeichnen, mal sehen wie sich das für mich umsetzen lässt. 

Auf dem Foto seht ihr Johanna und Rebekah bei einer ihrer Erklärungen in Action, hier erklärten sie uns wie man einen Rapport (ein sich wiederholendes und flächendeckendes Muster) erstellt. Das von Rebekah gezeichnete Muster wurde mehrfach kopiert und aneinander geklebt. An dem Beispiel konnten wir gut erkennen wie es zu funktionieren hat. 


In den letzten Jahren und von diversen Veranstaltungen weiss ich von mir selbst, dass ich nicht wirklich fähig bin großartiges zu leisten. Das fängt schon bei Crops an, bei denen ich lieber einfach nur schaue was die anderen so basteln oder welche Materialien sie dabei haben. Ihr kennt das vielleicht! ;) Ich blieb also bei dem Federmotiv hängen und habe damit mein Muster erstellt. Mir gefällt es und vielleicht digitalisiere ich ein paar der Federn auch noch und mache daraus ein anderes Muster mit verschiedenen Farben und vielleicht noch ein paar Pünktchen... Oh ja, da hätte ich jetzt echt Lust zu. :)


Zwischendurch gab es noch eine Frage & Antwort Runde zum Thema und zum Beruf des Illustrators. Das fand ich echt gut, denn manche Dinge würde man ja dann doch auch zu gerne mal wissen. Zum Schluss haben wir noch auf Stoff gestempelt. Die Stempelei liegt mir ja! ;) Wobei ich da schon recht müde war und mich mit den Motiven schwer getan habe. Mir wollte nicht wirklich was einfallen also wurden es Bäumchen und Häuser mit Pluszeichen. Aus Moosgummi ausschneiden, auf einen Holzklotz kleben und los geht die Stempelei. :)


Mein gestempeltes Muster mag ich irgendwie, vielleicht habe ich ja Glück und meine Schwester näht mir daraus ein Kissen! :) 


Zum Schluss hat die Besitzerin des Shops von uns noch ein Gruppenfoto gemacht, auf das ich echt gespannt bin. Habe es noch nicht gesehen. :)


Ich hatte echt viel Spaß, war anfangs sehr aufgeregt (wie immer bei sowas) und freue mich immer noch sehr diese beiden kreativen und inspirierenden Frauen kennengelernt zu haben! Das war toll und würde ich immer wieder machen. ;) Die Mischung bzw. der Aufbau des Workshops war echt klasse. Vielen Dank also, an Johanna und Rebekah für den tollen Workshop! Und Danke an Frau Brandau das wir ihren wunderschönen Laden limetrees inspizieren durften, das war unglaublich inspirierend. :) Ach wenn ich doch nur nähen könnte... Vielleicht wird das der nächste Workshopbesuch?! Wer weiss. ;)

Welche Workshops besucht ihr sonst so, oder welchen würdet ihr gerne mal besuchen? :)

Habt einen tollen Tag, xo Julia

PS: Ich habe mir übrigens irgendwann abgewöhnt zu Events meine schwere Spiegelreflexkamera mitzunehmen (ausser es wird ausdrücklich um tolle Fotos gebeten), daher die nicht ganz perfekten Hochglanzfotos. Wie macht ihr das? Auch eher Smartphone Fotos? 

1 Liebe Kommentare

  1. Das klingt nach einem sehr tollen workshop. Ich nehme meistens meine Kamera mit zu solchen events, das weisst du ja evtl, aber ich habe ja auch nicht so eine riesiges Profigerät.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Falls du mir eine Frage stellst, schau auf jedenfall noch einmal rein. Ich versuche alles zeitnah zu beantworten. :)
Hab einen tollen Tag!