Flauschige Bettlektüre zum Valentinstag

Samstag, Februar 13, 2016

Von Kinderbüchern kennt man ja schon mal, dass dort irgendwelche haptischen Erlebnisse eingebaut sind. Da denke ich zum Beispiel an plüschige Kunstfellschafe oder Folienfische die sich in dem Genre tummeln. Vom Verlag Hermann Schmidt aus Mainz durfte ich vor einigen Tagen ein Buch aus dem Briefkasten holen, welches auch mit fühlen zu tun hat. Und mit gucken... Es gibt wirklich viiiiiiel zu entdecken. Das kann ich euch sagen! ;)


*Das Liebeslexikon hat es in sich, denn (wie der Name schon verrät) geht es um die Liebe. Vielmehr sogar auch noch um den Akt der Liebe. ;) Rotwerdfaktor ist auf jedenfall gegeben. Was macht ein Lexikon? Genau, es erklärt Begriffe. So geht es in diesem Buch um Dinge wie Abturner, Freunde, Nipplegate und die Wolke 7. 

Das Buch ist wirklich richtig witzig, die Idee finde ich so schön verrückt und bei den Illustrationen musste ich oft echt lachen. Sogar Kanye West habe ich entdeckt, aber bei welchem Begriff verrate ich nicht. Das müsst ihr selbst herausfinden. ;)


Und nun zurück zur Haptik, denn das möchte ich euch kurz näher erläutern. Der Umschlag fühlt sich ein bisschen an wie Filz. Kennt ihr diese Notizbücher aus den Buchhandlungen die einen Filzumschlag haben auf denen dann im Nachgang ein Spruch aufgedruckt wurde? Die lösen sich mit der Zeit auf und man kann viel Zeit damit verbringen diese abzupiddeln. Das ist bei dem Liebeslexikon nicht der Fall, der Titel ist in dem Filz drin. Wobei ich jetzt hier den Begriff Filz verwende und gar nicht hunderprozentig sagen kann ob es einer ist. ;) Vielleicht ist es auch auf Papier gedruckt und später beflockt worden. Egal wie, ich finde es echt klasse und man merkt hier wieder wie viel Wert der Verlag Hermann Schmidt auf Qualität legt.


Und absolute große Klasse finde ich die Farbkombination aus pflaumigem Lila und Neonpink. Das Buch erstrahlt quasi nicht im Rotlicht, sondern im Pinklicht. ;) Das sieht richtig toll aus und schön finde ich auch, dass die Illustrationen ebenfalls in diesen Farben gedruckt wurden. Apropo Illustrationen: Diese stammen von ehemaligen und aktuellen Studentinnen und Studenten der Klasse für Grafikdesign und Kommunikationsdesign an der Universität der Künste Berlin, die diese Idee zu diesem Buch hatten. Mehr könnt ihr *hier lesen.

Kommende Woche zeige ich euch dann noch wie versprochen, dass wundervolle Buch "Schreiben mit Hand und Herz". Ich denke das wird den Handlettering Fans unter euch gefallen. 

Habt einen tollen Tag, xo Julia

3 Liebe Kommentare

  1. Rotwerd-Plüsch-Buch?? Die hätten mal Wonnie beauftragen sollen, den Einband zu entwerfen. Man könnte eine FSK-38-Variante nachlegen? *schlapplach*
    Find ich sehr cool!
    Drückers!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Oh... Das wäre dann ein Buch mit Zensur. :D
      Drück dich!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Falls du mir eine Frage stellst, schau auf jedenfall noch einmal rein. Ich versuche alles zeitnah zu beantworten. :)
Hab einen tollen Tag!