Geschenkanhänger mit Bicolor-Stamping

Sonntag, Mai 31, 2015

Vor ein paar Tagen habe ich euch eine Schüttelkarte gezeigt, auf der diese Art von Stempeln schon zu sehen war. Ich bin so fasziniert davon, dass ich euch unbedingt zeigen wollte wie ich das gemacht habe. :) Vielleicht kennt ihr das ja schon, aber für mich war das echt ein AHA-Erlebnis. In der Stempelwelt habe ich eh bestimmt noch einiges zu lernen. Und das hier war ein glücklicher Zufall! :)


Ihr braucht folgende Dinge: Blanko Geschenkanhänger, Stempelstifte oder auch Stempelkissen (wasserlöslich!), Fluid Chalk Inkpads (ebenfalls Stempelkissen) von Prima Marketing, Moment-Stempel Set Mahlzeit von PAPIERPROJEKT. 


Erstmal sucht ihr euch eine Farbe aus die ihr gerne zum Stempeln verwenden wird. Möchtet ihr Rosa bzw. Pink dann nehmt die rosafarbene Fluid Chalk Ink und ein pinkfarbenes Stempelkissen. Das schöne an den Fluid Chalk Inks ist das es - wie der Name schon verrät - aussieht wie ein Kreideabdruck. Der Abdruck ist nicht 100% deckend und vor allem wenn ihr mit heller Farbe auf dunklem Papier stempelt, sieht es aus als hättet ihr es mit einem Stück Kreide darauf gemalt. 

Den Stempel drückt ihr dann wie gehabt mit der Farbe auf euren Geschenkanhänger. Ich habe hierfür als Grundlage die Pastelltöne verwendet. Im nächsten Schritt schnappt ihr euch euer farblich passendes Stempelkissen mit wasserlöslicher Farbe.


Mit dem Stempel die Farbe aufnehmen und gaaaaaaaaanz leicht versetzt auf den vorher übertragenen Stempelabdruck aufbringen.


Der erste Abdruck absorbiert einen Teil der Farbpigmente des zweiten Stempelabdrucks! So sieht es aus, als hätten die Schriftzüge die ich gestempelt habe eine kleine Minikontur. Dies ist auch der Grund warum ich empfehle auf wasserlösliche, bzw. saftige Stempelkissen für einen zweiten Abdruck zurückzugreifen. Hier können die Pigmente nämlich aufgenommen werden. 


Bei diesem Geschenkanhänger - mit dem Abdruck "Zeit für mich" aus dem Moment-Stempel Set Mahlzeit - kann man es besonders gut sehen. Da bin ich ausversehen ein Stück zu weit nach unten gerutscht. Aber hier erkennt man gut was ich mit dem absorbieren der Farbpigmente gemeint habe, oder?


Der Geschenkanhänger mit dem Schriftzug "NOM NOM" ist nicht so gut geworden, bzw. da hat das gar nicht geklappt. Was aber daran liegt, dass die Linien hier sehr viel feiner sind und man somit nur schwer eine Kontur geben kann. 

Als ich die Schüttelkarte gemacht habe, wollte ich einen sanftblauen Stempelabdruck haben und habe mich dazu entschieden einfach mal die Fluid Chalk Inkpads auszuprobieren. Hatte ich vorher natürlich schon mal getestet, aber noch nie auf einem eigentlich fertigen Projekt. Der Stempelabdruck war mir aber viel zu soft, man hat ihn kaum gesehen. Also fix zu den anderen Stempelkissen gegriffen und einfach noch mal drüber gestempelt! So kam ich genau auf diesen Effekt und ich glaube diesen glücklichen Zufall wende ich nun bewusst öfter mal an. ;) 

Was ist euch schon mal "glückliches" passiert beim scrappen und werkeln? Bin gespannt auf eure Erfahrungen. ;) Habt einen tollen Tag, xo Julia

3 Liebe Kommentare

  1. Das sind wirklich süße Anhänger geworden und die Stempelabdrücke sind toll (auch bei NOM NOM)! Ich bin auch noch nicht so richtig gut im stempeln aber ich glaube, wenn man sich damit auseinader setzt gibt es wirklich viel zu entdecken ^^

    Ehrlich gesagt habe ich fast immer beim scrappen/basteln ein "AHA" Erlebnis, weil ich immer total unorganisiert an die Sache rangehe ^^" Und jedes Mal wenn was klappt oder einfach nur gut aussieht freue ich mich darüber ^^

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsch ich dir~
    Zombie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia,
    die Anhänger sind ja süss!! Bin ganz verliebt :-) Und die Idee mit den Stempeln ist auch klasse. Muss ich mir merken.
    Glücklich macht mich vor allem, wenn eine bestimmte Idee, die schon eine Weile in meinem Kopf herumschwirrt, dann auch als Ergebnis toll rauskommt. Das macht mich total happy, da ich oft sehr kritisch mit mir und meinen Werken bin.

    Ganz liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Toller "Ausrutscher"!
    Das werde ich auf jeden Fall mal testen!

    LG,
    Antje (die immer noch das WW-Lied im Ohr hat ;-) )

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Falls du mir eine Frage stellst, schau auf jedenfall noch einmal rein. Ich versuche alles zeitnah zu beantworten. :)
Hab einen tollen Tag!