Big Shot vs. Big Shot Plus - ein Vergleich der Zaubermaschinen

Dienstag, Mai 19, 2015

Vor gut einem Jahr schenkte mir mein Mann die mintfarbene Big Shot. Ich hatte einige Monate vorher erst mit Scrapbooking angefangen und bei einer Freundin und auf diversen Blogs so tolle Projekte damit gesehen, sodass ich sie auf meine kleine Wunschliste schrieb. Er wusste das natürlich und ein paar Wochen vor der Hochzeit hat er mich dann damit überrascht. :) Klar, dass ich dann noch ein paar Projekte für die Feier unserer Hochzeit vorbereitet habe oder? ;)

Jetzt zog vor ein paar Wochen die neue Sizzix Big Shot Plus bei mir ein und ich möchte euch nun mal meine Eindrücke zu den beiden Stanzmaschinen - oder auch Zaubermaschinen ;) - mitteilen. Ich bin nämlich absolut verliebt - in beide! 


Erst mal ein paar Infos vorweg: Die Big Shot ist eine Stanz- und Prägemaschine von Sizzix! Mit Stanzen (die solche Namen tragen wie z.B. Bigz Die, Thinlits, Sizzlits, Embosslits etc.) kann man aus unterschiedlichen Materialien Formen ausstanzen. Da sind einem fast keine Grenzen gesetzt, vorausgesetzt man hat die entsprechende Stanze! ;) Ich nutze sie überwiegend für Projekte aus Papiere, aber auch Filz, Leder (Kunstleder), Moosgummi, Stoff und ganz dünnes Holz können damit gestanzt und in Form gebracht werden. Aber was man auch machen kann ist prägen! Mit sogenannten Embossing Foldern kann man Muster und Strukturen, Worte und Tiere in das Material prägen. Bisher habe ich das nur mit Papier gemacht, ob es auf den anderen Materialien sichtbar ist und auch bleibt, kann ich leider nicht sagen. Aber vielleicht mache ich da mal einen Testlauf!? ;)

Wie ihr seht, so eine Big Shot ist also eigentlich fast schon ein Must Have für alle kreativen Köpfe da draussen. Also meiner Meinung nach! Viele von euch haben vielleicht auch schon eine und wollen nun einfach Wissen, wo denn nun letztendlich der Unterschied liegt. Also fangen wir mal an.


Erst einmal zeige ich euch was genau im Starter Paket der Sizzix Big Shot Plus ist. Ihr bekommt neben der Maschine auch die entsprechenden Schneideplatten und Pads, gemustertes Papier (als Blöcke) von Craft Asylum in zwei unterschiedlichen Größen, eine Bigz L Die mit grundsätzlichen Formen die man immer gebrauchen kann (Schmetterling, Herzen in zwei Größen, Blüten in zwei Größen, zwei Kreise für z.B. die Mitte der Blüte und ein Blatt), ein Thinlits Plus Die Set (beinhaltet eine große Box, eine Bordüre, zwei filigrane Schmetterlinge, eine filigrane Blüte die zu denen auf der Bigz L Die passt, einen kleinen Geschenkanhänger, zwei gewellte Kreise, ein gewelltes Herz und drei kleine (ich nenne es mal) Tropfen mit integriertem Muster, sowie eine Stanze mit floralem Rahmen), um auch in der Größe prägen zu können gibt es zusätzlich einen großen Embossing Folder in DIN A4 mit Pünktchenmuster.

Ein prallgefülltes Paket mit dem man sofort tolle Projekte umsetzen kann. Ich persönliche liebe ja die Boxstanze total, und die Schmetterlinge. :) Aber was genau ist denn nun der Unterschied zu der kleinen Big Shot?

Visuell wahrnehmbar ist natürlich sofort die Farbe, während meine kleine mintfarben und ein wenig blumig daher kommt ist die neue große Big Shot Plus Weiß mit ein wenig Grau. Finde ich wunderbar! Dieser cleane Look gefällt mir sehr gut! Wer übrigens mit einer kleinen Big Shot liebäugelt und bunt nicht so toll findet, die gibt es jetzt auch in Weiß mit Grau.

Der zweite visuelle Unterschied ist natürlich auch die Größe! Aber wer meint er bräuchte für das Maschinchen ein extra Zimmer, der kann sich direkt entspannt zurücklehnen. ;) Als ich im Januar auf der Creativeworld in Frankfurt das erste Mal an der Big Shot Plus saß dachte ich auch erst "Oh mein Gott, ist die riesig." Wenn man sie dann aber mal zu Hause in seiner gewohnten Umgebung hat, ist es gar nicht mehr so dramatisch. Ich habe mal mein Maßband gezückt und gemessen: Die Big Shot ist ca. 36 cm lang und ca. 21 cm breit, die Big Shot Plus ist ca. 40 cm lang und ca. 29 cm breit (jeweils an der breitesten Stelle gemessen). Bedeutet es sind gerade mal ca. 4 cm Unterschied in der Länge und ca. 8 cm in der Breite. Ihr seht, die Breite machts! ;) Denn während man mit der Big Shot "nur" 6 inch Papiere (ca. 15 cm) stanzen kann, sieht das bei der großen mit knapp 8,5 inch (ca. 21,5 cm) schon wieder ganz anders aus. Da passt eine Menge rein! ;)

Meine persönliche Vor- und Nachteile bei den beiden Versionen seht ihr schon auf dem Foto. Die Big Shot ist immer noch mein Favorit wenn es darum geht, mobil arbeiten zu wollen. Heißt, wenn ich im Wohnzimmer oder vielleicht im Sommer sogar im Garten ein paar Projekte umsetzen will, schnapp ich sie mir und ab geht´s. Für kleinere Projekte, wie z.B. Karten oder Geschenkanhänger ist sie absolut genial! Und auch sonst, man kann ja auch die langen Stanzen mit ihr verarbeiten. 

Aber die große ist mittlerweile auch ein fester Bestandteil meiner kreativen Stunden im Scrapzimmer, besonders für größere Projekte! Allein schon wegen der großen Stanzfläche auf der ich schnell die tolle Box stanzen kann. Ich finde sie wirkt aufgrund ihrer Größe auch ein wenig stabiler. Zudem kann ich hier ganz viele Stanzen auf einmal durchnudeln, während ich bei der kleinen oft mehrfach hintereinander kurbeln muss. Kein Beinbruch, aber ein schöner Pluspunkt für die große! ;) Wer zum Beispiel keinen Plotter hat kann sich hier auch tolle Hintergründe für Layouts selber stanzen und diese mit gemustertem Papier hinterlegen, vorausgesetzt natürlich ihr macht Layouts im DIN A4 Format, bzw. 8,5 x 11,5 inch. ;) Habe ich auch schon mit Sternen gemacht und bin über das Resultat richtig glücklich.

Mich stört an der Big Shot Plus einzig und allein das Gewicht! Gut, daran kann man auf Grund der Größe eben nicht viel ändern. Je größer, desto schwerer. Aber um mal eben schnell woanders zu scrappen oder zu basteln finde ich ist sie ein bisschen unhandlich. Macht aber nix, denn dafür habe ich ja meine kleine! Und die gebe ich auch nicht her! ;) Übrigens ist die Big Shot Plus anfangs ein wenig schwergängig, das gibt sich aber schnell wieder. Dafür sind die Stanzergebnisse einfach toll! 


Verwendet werden können in beiden Stanzmaschinen alle Stanzen und Embossing Folder. Es gibt auch schon zwei weitere Embossing Folder in DIN A4 für die Big Shot Plus, die passen natürlich nicht in die kleine. ;)

Funktionieren tun beide natürlich gleich: Sandwich bauen (die benötigten Platten und Stanzen aufbauen), zu stanzendes Material drauf legen, durchnudeln - also an der Kurbel drehen, obere Schneideplatte hochheben und sich freuen! :) 


Dann entstehen nämlich solche Blümchen wie hier auf dem Foto. Die benötigten Stanzen zu dieser Blume sind im Starter Kit der Big Shot Plus enthalten. Lediglich ein Knopf, oder was auch immer ihr in die Mitte setzen möchtet, muss ergänzt werden.

Mein Fazit ist denke ich eindeutig, oder? ;) Ich finde beide Stanzmaschinen einfach total großartig und freue mich total über die neuen Möglichkeiten die sich mit der Big Shot Plus bieten!

Für diejenigen die bisher noch keine Big Shot haben und nun mit einer liebäugeln empfehle ich direkt die Big Shot Plus im Starter Set zu kaufen! Ihr habt hier neben der Maschine auch direkt ein paar tolle Stanzen dabei und könnt alles mal ausprobieren. Von den Bigz Dies, über Thinlits etc. und auch einen Embossing Folder. Für den Start einfach absolut genial!

Projekte die ich mit dem Big Shot Plus Starter Kit schon gemacht habe, findet ihr unter folgenden Links:
Thoughts - Scrapbooking Layout

Wie ist das bei euch? Habt ihr eine Big Shot? Wenn ja, welche? Was macht ihr am liebsten damit? Was würdet ihr gerne mal ausprobieren? Schreibt mir eure Erfahrungen oder evtl. auch Fragen gerne in die Kommentare. Ich freu mich sehr über euer Feedback. :) Habt einen tollen Tag, xo Julia

40 Liebe Kommentare

  1. ich bin ein großer fan von der big shot, habe selber die kleine hübsche in türkis... und ich als 8,5x11" scrapper könnte mit der großen big shot sicher auch gut meine hintergründe stanzen... ABER ich habe die silhouette hier stehen und meine auswahl an stanzen ist sehr gering... von daher weiß ich nicht ob es sich lohnt die große anzuschaffen, es sei denn ich gewinne mal im lotto oder sowas ;) dann würde ich zuschlagen!
    danke für deinen tollen beitrag, sehr informativ :)
    ganz liebe grüße
    jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jana,
      eine Silhouette habe ich auch. ABER ich finde sie manchmal einfach unpraktisch. :) Anschließen, anmachen, gucken ob man überhaupt das passende hat. Wenn nicht noch was entwerfen… Dafür finde ich ist die Big Shot einfach die schnellere und effektivste Alternative. ;) Ich liiiiiiiebe alle meine Maschinen. Schrecklich… ;) Ich bin echt froh die Big Shot Plus zu haben, da kommen einem manchmal noch mehr Ideen was man alles so machen könnte…
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ich habe eine normale kleine Big Shot und eine Silhouette Cameo. Aus diesem Grund nehme ich die Big Shot eher zum Prägen oder nur für kleine einmalige Sachen (z. B. ausstanzen von kleinen Stempel mit den passenden Stanzen). Allerdings muss ich sagen, dass ich die Größe der Verpackungs-Stanzen, die ich besitze, doch sehr klein sind. Die fertigen Verpackungen sind gerade für wirkliche Kleinigkeiten. Die Pillowbox ist noch nicht einmal so groß das eine Gutscheinkarte (die man in allen möglichen Geschäften kaufen kann) rein passt. Aus diesem Grund nehme ich sie mittlerweile hauptsächlich nur noch fürs Ausstanzen von Stempelabdrücken, da ich nur noch sehr wenig mit Prägefoldern arbeite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst solche Stempelsets wo direkt die Stanzen dabei sind? Sowas habe ich (noch :) ) nicht, aber ich glaube dafür lohnt es sich echt. Diese dann von Hand auszuschneiden wäre wahrscheinlich viel zu viel Arbeit.
      LG Julia

      Löschen
  3. Hallo Julia,
    ich hab die "kleine" Big Shot, mittlerweile 2,5 Jahre und liebe sie immernoch. Übrigens auch von meinem Freund geschenkt bekommen ☺
    Ich finde die große auch toll, gerade weil man da so tolle Boxen machen kann, es kommen bestimmt bald noch mehr Boxen denke ich.
    Allerdings denke ich, ich bräuchte sie nicht noch zusätzlich da ich hauptsächlich Karten bastel und keine Layouts mache.
    Aber von der Maschine ansich bin ich total überzeugt. Möchte ich auch nicht mehr hergeben.

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,
      unsere Männer sind einfach klasse, oder? :)
      Ich vermute auch das neue Boxen und andere tolle Sachen noch kommen werden. Die kleine kann man ja auch gut verkaufen, dann hat man direkt ein kleines Startgeld für die Große. :) Ich behalte nur auch meine kleine Big Shot, weil ich noch ein paar Dinge vor habe in der Zukunft und dafür ein zweites Maschinchen ganz praktisch ist. ;)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Ich habe leider noch keine Big Shot und daher freut mich dein Beitrag sehr.
    Ich glaube ich tendiere zu der kleineren Version, weil ich wenig große Projekte habe und oft unterwegs bin. Da braucht man was handliches ;)
    Danke für deine Einschätzung und noch eine schöne Woche <3
    LG Zombie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Zombie,
      jap! Was handliches, zum Spielen und zum Streicheln. :) *hihi*
      Danke, ich wünsche dir auch noch eine tolle Woche!
      LG Julia

      Löschen
  5. Liebe Julia

    Vielen Dank für diesen Bericht. Ich wusste gar nicht, dass es jetzt schon solche Maschinen in dieser Grösse gibt. Das ist natürlich bestimmt von Vorteil.

    Ich habe eine Cuttlebug. Und dort ist man in der Grösse halt limitiert, was mich schon einige Male genervt hat. Oft hätte ich schon eine grössere Fläche gebraucht.

    Eine Schneidemaschine habe ich nicht und ich denke nicht, dass ich mir je eine kaufen werde. Ich sitze schon genug am PC und mag nicht nochmal ein Gerät zu Hause haben, wo man wieder am PC arbeiten muss. Zudem habe ich das Gefühl, dass ich es dann nicht so oft nutzen würde, wie man sollte.

    So eine Big Shot in DIN A4 Grösse wäre deshalb eine schöne Sache...hmmm. Wenn nur das Platzproblem nicht wäre...mein Zimmer quillt langsam über. Muss unbedingt zuerst alles neu organisieren und einsortieren...dann kann ich mir das nochmals überlegen :o).

    Schade ist Weihnachten noch so weit und meinen Geburtstagswunsch habe ich schon platziert...*seufz*

    Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den "Testbericht"!!!

    Ich habe die "die Kleine" seit Ende 2011 (herrje, die Zeit rast....) - ich benutze sie sehr viel, wie Alex schon geschrieben hat, um zum Stempel-Abdrücke ausstanzen, oder für Formen, für die ich keine Stanzen habe. Aber auch für kleine Verpackungen. Leider hab ich immer wieder das Gefühl, dass die Kleine hier an ihre Grenzen kommt. Ich habe eine Form, die leider verbiegt, wenn sie nicht genauestens auf der Platte ausgerichtet wird - die Form ist einfach ein kleines Stückchen zu groß (obwohl sie von Sizzix ist).
    Die Cameo habe ich auch - aber wie Du schon schreibst, ist sie mir manchal auch einfach zu umständlich. BigShot ist einfach ratz-fatz! ;)

    Ich denke, ich werden die Kleine vorerst nicht gegen die Große austauschen.

    Liebe Grüße!

    Susi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Julia,
    ich hab Beide und ich werde demnächst meine Kleine verkaufen. Ich nutze sie nicht mehr. Ich bin von der Großen so begeistert.... endlich keine Beschränkungen mehr wenn ich einen Prägefolder mal quer nutzen möchte - endlich mal nur partielle Prägungen möglich da ich das nicht zu prägende Papier einfach seitlich rausschauen lassen kann....
    auch mal A5 ohne Knicke oder abgestoßene Kanten durch die Maschine kurbeln und stanzen...
    und was das Beste ist, ich nutze das "Sandwich" der kleinen Maschine quer und muss so wesentlich weniger kurbeln.... das schon meinen Arm und vor allem Zeit....
    Du siehst ich bin eine überzeugte "-Plus-Nutzerin"
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  8. Die Big Shot Plus steht jetzt seit eineinhalb Wochen bei mir daheim und ich liebe sie! Die Box aus dem Starterset war mit ein Grund sie kaufen. Aber hauptsächlich find ich es toll, dass ich mein Papier besser nutzen kann und nicht ein A4 Blatt zerschneiden muss oder eben mit dem ganzen Blatt für Karten etc. arbeiten kann.

    Meine kleine werd ich mir natürlich auch behalten, einfach weil sie doch hin und wieder praktischer ist (abgesehen davon war sie auch ein Geschenk von meinem Freund und meiner Schwiegermami ... die würden wahrscheinlich nicht recht enstpannt reagieren, wenn ich sie verkaufe :D).

    Hoffentlich kommen bald neue große Stanzen für die Plus - damit man sie auch wirklich in der vollen Größe nützen kann :-)

    Ganz liebe Grüße aus Linz
    Renate

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Beschreibung der Super Big Shot und Plus! Habe auch beide und kann dir nur zustimmen , man braucht sie beide! Wollte meine kleine erst verkaufen. Gut , dass ich es nicht getan habe. Für die kleinen Teile mal eben schnell ist sie super! Vielen lieben Dank für den tollen Bericht ! Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Julia,

    vielen Dank für Deinen tollen Vergleich! Mir geht es ähnlich, meine "Kleine" bleibt auf jeden Fall!

    Die "Große" habe ich seit letztem Wochenende, jedoch noch nicht richtig ausprobiert. Nachdem damals bei meiner Kleinen die eine Platte falsch belabelt war, habe ich mir die Plus vorab genau anguckt und "trocken" geübt. Und dabei habe ich Schwierigkeiten. Du schreibst, dass die Plus anfangs etwas schwergängig ist und es sich mit der Zeit gibt. Ich habe jetzt schon einige Male das Sandwich allein durchgekurbelt, aber ohne große Anstrengung und mehrere Winkel zum Reinschieben ausprobieren funktioniert das nicht gut. Das Sandwich stößt immer gegen die Walzen, was bei der Kleinen nicht so ist. Ist das so richtig und war das bei Dir auch so?

    Wäre super, wenn Du mir darauf antworten könntest. Ich möchte meine Plus gern behalten, aber nur, wenn sie okay ist. Schon wieder eine "halb gute" Maschine wäre blöd!

    Danke vielmals!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym (wie heißt du denn? :) ),
      vielen dank für deinen Kommentar!
      Bei mir ist das ganz genau so! Kann es gerade leider nicht testen, aber auch ohne Stanzen ist es eher "fest" beim durckurbeln. Wenn du weisst was ich meine. Mich persönlich stört das gar nicht! Die Stanzergebnisse sind wunderbar und auch geprägte Elemente sind vollkommen in Ordnung. Ich hatte bis dato nur einmal das Problem das ein Prägefolder sich quasi durchs Papier gefressen hat. :) Aber da habe ich mir einfach beholfen, indem ich das Sandwich ohne die Zusatzmatten verwendet habe.

      Du schreibst das eine Platte falsch belabelt war bei der kleinen Big Shot! Wie genau meinst du das?

      Viele liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  11. Hallo Julia,

    vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Jetzt bin ich beruhigt und werde meine Plus behalten. Vielleicht hilft ja einfach etwas "trainieren". :)

    Das mit dem "Label" war so: ich habe die Big Shot bestellt und einfach drauf los geprägt. Stanzen hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Als ich mir dann die erste Die gekauft hatte und loslegen wollte, habe ich gemerkt, dass die Standard-Platte einen falschen "Aufkleber" hatte, die Beschreibung war also nicht die für die Standardplatte, sondern vom Solo Thin Die Adapter. Als absoluter Anfänger war das für mich natürlich nicht so glücklich. Habe es dann auch ohne Beschreibung auf der Platte hinbekommen (wir Bastler sind ja kreativ...), aber anders wäre es eben schöner und einfacher gewesen. Deshalb bin ich vorsichtiger bei Käufen dieser Größenordnung geworden.

    Fest ist es beim Durchkurbeln auf jeden Fall. Ist es bei Dir auch so, dass Du die Platte gegen einen Widerstand (also die Walze) schiebst? Das verunsichert mich nämlich, da ich es von der Big Shot so gar nicht kenne. Ich habe einfach die Befürchtung, wieder eine "Fehlproduktion" gekauft zu haben... :-(

    Viele liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      jetzt verstehe ich. Das ist wirklich ärgerlich mit dem Label, ich erinnere mich an meine Anfänge. Da habe ich auch noch strikt nach dem Etikett gearbeitet, irgendwann wird man ja mutiger und trickst auch mal etwas rum. ;)

      Ja, das kenne ich auch mit dem "Widerstand". Auf meinen Platten waren auch schon nach dem ersten Mal kurbeln auf der oberen Oberfläche Abdrücke von den Walzen. Wie gesagt, für mich ist das nicht weiter schlimm. Denn sie macht was sie machen soll! :) Aber was ich eben daran so toll finde, dass es ein wenig "fester" ist, ist dass ich nun auch saubere Stanzergebnisse habe bei Motiven die vorher mehrfach durchgekurbelt werden mussten. Oder mit noch einer Lage Cardstock o.Ä. aufgestockt, damit eine gewisse Höhe erreicht wird. Das finde ich echt gut!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Hallo Julia,

      ich habe die Plus-Maschine auch seit gestern (ebenfalls von meinem Freund zum Geburtstag bekommen :o) ) und bin Sizzix-Neuling. Nun wollte ich die Box-Stanze ausprobieren, hab jedoch ein wenig Angst weiter zu kurbeln, weil das Sandwich an der Kurbel echt Widerstand gibt. War das bei Dir auch so? Oder soll ich einfach mit mehr Kraft kurbeln?

      Liebe Grüße,
      Oxana.

      Löschen
    3. Hallo Oxana!

      Juhuuu, Glückwunsch zur eigenen großen Zaubermaschine! :)
      KURBEL! Gib Gas! :) Also damit meine ich, habe Mut.
      Das ist am Anfang noch etwas ungewohnt aber es kann nichts passieren.
      Mit ein bisschen mehr Druck müsste es klappen. Wenn nicht, liegt evtl. die falsche Matte oben auf?
      Viel Spaß! :)
      LG Julia

      Löschen
  12. Hallo Julia,

    inzwischen ärgert mich das auch nicht mehr. Ich gucke nur noch sehr selten auf die Anleitungen. Irgendwie passt es am Ende immer, und die Ergebnisse sprechen ja für sich! :)

    Dann werde ich heute abend ganz wild kurbeln! :-) Die Stanzschablone für die Box hat es mir angetan und es juckt mich schon die ganzen Tage in den Fingern. Und da ich jetzt weiß, dass die "Schwierigkeiten" ganz normal sind, brauche ich mich nicht mehr zurückhalten, denn zurückschicken ist jetzt kein Thema mehr.

    Vielen lieben Dank für Deine Hilfe!

    Liebe Grüße
    Barbara

    PS: die Sternenkarte ist herrlich!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Julia,

    vielen Dank für deinen Big Shot-Vergleich.

    Auch ich habe mir die "Plus" gekauft (und meine gute "Kleine" leider verkauft), aber feststellen müssen, dass dieses Gerät meine Schneideplatten umbiegt wie ein Hurrikan. Ganz frustrierend wurde es, seit ich SU-Bigz-Stanzen habe (z.B. Umschlag mit Zierlasche, Bigz XL-Umschlag oder Tim Hotz Easelcard), die schneiden und prägen. Die Prägestellen werden aufgeschlitzt wie Fischbäuche.

    Jetzt habe ich mir wieder die "kleine" zugelegt - und siehe da, die gewünschten Ergebnisse werden geliefert.

    Ist dir (oder einer der hier Mitlesenden) derartiges auch aufgefallen? Es war ja in diesem Thread doch hin und wieder die Rede davon, dass die "Plus" größeren Druck ausübt.

    Ich habe versucht, das Gerät bei der Onlinehändlerin (stempelshop-creativ.de) zu reklamieren, bin aber bislang damit gescheitert. Mir würde es helfen, wenn ich entsprechende Erfahrungsberichte (pro oder kontra) bekäme.

    Ich traue mich gar nicht, eine andere Plus zu kaufen, um nicht erneut so eine Pleite zu erleben.

    Eine Idee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helge,
      na das klingt wirklich nicht so doll! :(
      Leider habe ich da keine Erfahrungswerte. Hast du evtl. mal an Sizzix selbst geschrieben und mal gefragt, ob die einen Tipp haben? Die sind dort wirklich total lieb und evtl. haben Sie eine Idee was du machen kannst. Schau mal hier ist das Kontaktformular: https://www.sizzix.co.uk/contact

      Hast du die Möglichkeit die Big Shot Plus bei einer Bekannten oder auf einem Crop noch mal zu testen? Ich drücke die Daumen das es sich aufklärt.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  14. Hallo Julia, danke für deine Antwort.
    Daraus schließe ich, dass weder du (noch andere - da kein weiterer Kommentar folgte) mit der "Pro" ein Problem mit zu großem Druck haben.

    Das mag bedeuten, dass mein Exemplar eine "Montagsversion" ist.

    Ich leber derzeit in einer nicht nur basteltechnischen Diaspora, hoffe aber in Magdeburg einen Bastelladen zu finden, der die Big Shot verkauft.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo !
    Gibt es irgendwo eine Art Anleitung + auch gerne Anregungen, was ich mit der Big Shot Plus alles machen kann ?
    Ich habe eine Silhouette Cameo, womit ich aber erst seit Kurzem arbeite, momentan funktioniert noch alles mehr schlecht als recht, aber ich hoffe dass sich das mit der Zeit und mit der Übung gibt :-).
    Ich weiß zwar, dass ich damit stanzen und prägen kann, aber ansonsten habe ich noch keine so konkrete Vorstellung. Vor allen Dingen die Vielzahl der Platten, die es gibt, irritiert mich momentan noch etwas.
    Es wäre super, wenn Du mir weiterhelfen könntest !

    Liebe Grüße
    SILKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke,
      also die Hauptfunktionen sind eben wirklich prägen & stanzen. :) Dazu gibt es sooooooooooo unendlich viele verschiedene Stanzen von ganz vielen Herstellern! Von Sizzix selber gibt es die Thinlits, Framelits, Embosslits, Embossing Folder, Bigz Dies, Movers and Shapers... ist es das was dich verwirrt? Keine Sorge... Kenne ich. :)
      Dazu gibt es vielleicht bald hier einen Post, muss dazu noch ein paar Sachen sammeln bzw. die nötige Ruhe und Zeit zum Schreiben.

      Ansonsten, schau dir mal dieses Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=1emwZElDJfA
      Mel hat dort schon so viele tolle Dinge beschrieben und erklärt. Vielleicht hilft dir das ja?

      LG Julia

      Löschen
  16. Hallo,
    ich habe heute meine neue Big Shot Plus mit Starter Kit ausprobiert, doch leider bekomme ich die Thinlits und Framelits nicht durchgekurbelt. Ich habe das Sandwich genau nach Anleitung zusammengebaut (Plus platform, Plus Adapter A, Cutting Pad, Papier, Thinlits, Cutting Pad),doch die Walzen greifen erst gar nicht. Es sieht so aus als ob alles zu dick ist, doch mit dem dünneren Adapter B rutscht es einfach nur durch und prägt bzw. stanzt nicht.
    Es kann doch nicht sein, dass man das ganze nur mit roher Gewalt durchgekurbelt bekommt!? Das Machinchen ist ja nicht gerade preiswert, und ob ich es umtauschen kann glaub ich kaum, hab es bei ebay erstanden...
    LG Loni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Loni,
      aus der Ferne ist das natürlich schlecht zu beurteilen, aber das Sandwich stimmt schon mal. :) Hast du vorher auch schon mit einer Big Shot gearbeitet? Mit ein bisschen Schmackes dürfte es gehen. Es ist durchaus üblich das man bei manchen Stanzen (egal ob Thinlits, Framelits, Bigz Dies usw.) ein bisschen mehr Muskelkraft in Anspruch nehmen muss. Wenn sie nicht richtig packt, so wie du es schreibst, versuch mal mit der Hand mitzudrücken! Vielleicht braucht deine Big Shot Plus noch ein bisschen Hilfestellung. :)
      Ich drück dir die Daumen! Und hab Mut einfach mit mehr Kraft zu kurbeln. :)
      Wenn es funktioniert, würde ich mich freuen wenn du mir kurz Bescheid gibst. Gerne hier als Kommentar. Das interessiert mich ja doch. :)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Liebe Julia,
      danke für deine Antwort. Es ist meine erste Big Shot. Auch mit "Schmackes" geht es nicht. Selbst mein Mann (Zimmermann mit entsprechender Muskelkraft ;o)) bekommt die Platten nur mit Gewalt durch.
      Das ist doch nicht normal. Wir haben die Plattenstärken gemessen: Platform 13,0mm, Adapter A 2,4mmm, Adapter B 0,4mmm Cutting Pads je 3,0mm. Vielleicht kannst du deine mal ausmessen. Wenn es nicht an den Platten liegt, dann müssen die Walzen den falschen Abstand haben.
      LG Loni

      Löschen
    3. Hallo Loni,
      meine Platten sind vermutlich in der Stärke gleich, ob meine Platte B 0,4mm hat kann ich mit meinen Mitteln natürlich jetzt nicht herausfinden (aber sie ist sehr dünn). ;) Da bist du mit deinem Zimmer(mann) ja bestens ausgerüstet. Ich würde dir gerne mehr helfen, aber mehr kann ich dazu gar nicht sagen leider. Vielleicht kennst du ja jemanden in deiner Nähe der auch eine hat und könntest da mal testen? Oder jemanden testen lassen?
      Ansonsten hilft nur Sizzix selbst mal eine Nachricht zu schicken, vielleicht haben sie ja schon ähnliche Anfragen erhalten und wissen Rat.

      LG Julia

      Löschen
  17. Hallo Julia ;-)
    Aufmerksam habe ich Deinen Beitrag über die Big Shot Plus gelesen :-)
    Ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet. Seid letztes Jahr März besitze ich die Silhouette Cameo und habe schon einiges damit erstellt (gebastelt)
    Somit bräuchte ich eigentlich nichts zum Stanzen......aber das Prägen reizt mich. Nur bin ich jetzt sehr unsicher, was die Auswahl betrifft. Ich denke bei der B S plus kann man DIN A4 prägen ?, demnach sind auch bestimmt die dafür vorgesehenen Schablonen teurer, als für die kleine Big Shot ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patti,
      genau. Mit der Big Shot Plus kann man A4 Papier prägen, leider gibt es hier noch nicht so viel Auswahl an Prägefoldern. Und ja sie sind natürlich ein paar Euro teurer. Die Preise habe ich nicht so im Kopf. ;)
      Wenn du vor allem für Karten etwas prägen möchtest, würde die kleine Big Shot reichen. ODER aber die Sizzix Texture Boutique, die ist hauptsächlich zum prägen gedacht und dann vielleicht die bessere Variante für dich. Leider habe ich keinen Link für dich, aber mit einer Suchmaschine wird man bestimmt fündig. ;)
      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen
  18. Vielen Dank für Deine schnelle Antwort ;-)
    Ich werde mich mal durchs Netz suchen ;-)
    LG Patti

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Julia :)

    Seit längeren überlege ich hin und her zwischen Cameo und Big Shot. Und ich finde es wirklich toll wie du hier das Problem, Umständlichkeit bezüglich der Cameo. Von wegen ersteinmal alles mögliche am PC oder Laptop einstellen und dann dir Lautstärke:) bei 4 Kindern die schlafen wenn ich kreativ werde kommt das nicht gut ;)

    Mittlerweile hast du mich schon soweit, dass ich mir die Big Shot plus holen würde. Aber ich mache viel mit Karten. Jedes Jahr die Einladungskarten zum Geburtstag für meine Kinder. Und allgemeines was man alles kreatives hervorbringen kann :D

    Daher meine Frage. Wenn ich mir jetzt das Starter Set von der Big Shot plus holen würde, könnte ich doch dennoch auch die kleinen Karten damit machen oder? Aber ich bräuchte dafür diese Platten vom kleinen Big Shot???

    Liebe Grüsse

    Danie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danie,
      prinzipiell ist es egal welche der beiden Stanzmaschinen du verwendest. :)
      Die Big Shot Plus bietet die nur noch mehr Platz für größere Projekte. Ansonsten ist es gleich. Auch die Platten von der großen sind selbstverständlich für Karten geeignet. Du hättest nur die Möglichkeit viel mehr Sachen gleichzeitig auszustanzen, als nur mit der kleinen Big Shot.

      Die Big Shot Plus hat nur diesen einen Vorteil. Wenn du also wirklich nur Karten und kleine Projekte machst, wird dir die "kleinere" Variante reichen. Die nutze ich fast täglich, während ich die große nur zu besonderen Zwecken hervorhole. :) Ich weiss, Luxusproblem. ;)

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen
    2. Guten Morgen Julia.

      Ja, du konntest mir sogar sehr helfen-danke Dir ;)

      Ich werde mir nach einer langen Nacht des nicht entscheiden Könnens wohl bis zum Jahresende versuchen die Big Shot plus und die Cameo zuzulegen. Da ich es doch toll finde wenn man beides miteinander kombinieren kann.

      Stampin up gefällt mir einfach zu sehr in seinen Möglichkeiten um darauf verzichten zu wollen :)
      Und die Cameo schneidet und malt zugleich sehr genau und schöner als es meine Hand vermag :)

      Du hast doch auch eine kleine Zauber und Bastel Werkstatt daheim ;)

      Löschen
    3. Ja, das habe ich. :)
      Möchte ja auch nicht ausreden, sondern lediglich aufzeigen ob es nötig ist oder nicht. ;)
      LG

      Löschen
  20. Hallo Julia,
    dein Beitrag über den Vergleich der beiden BigShot Maschinen hat mir sehr gefallen. Auch ich liebäugele mit der BigShot plus und habe bereits die kleine BigShot. Was ich an der BigShot Plus aber sehr vermissen würde, wäre die Mulitpurpose Plattform. Meine Frage ist: Kann ich die Multipurpose Plattform auch in der BigShot Plus verwenden oder wackelt das zu sehr rum(wegem dem Abstand zum Rand).
    Freue mich auf Deine Antwort

    Gruß
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,
      ich habe eben mal testweise die Plattform der kleinen Big Shot in die Plus gelegt. Die Höhe stimmt schon mal, also kann da nicht viel verrutschen. :) Dadurch das die Stanzmaschine die Platten ja alle zusammendrückt um zu stanzen ist es fest und stramm.
      Natürlich ist meine Antwort dennoch ohne Gewähr. ;)
      LG Julia

      Löschen
  21. Hallo Julia!
    Bin erst jetzt auf diese tollen Maschinen gestoßen. Deswegen folgende Frage: Was ist der Unterschied zwischen Sizzix Big Shot Plus (bzw. Big Shot) und dem Gerät namens silhouette plotter cameo? Kann man mit allen stanzen und prägen?
    LG
    Heide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi!
      Die Big Shot ist eine manuell zu bedienende Maschine, während die Silhouette (egal welche) Strom benötigt. Mit Metallstanzen und Prägefoldern kann man super auch gemeinsam mit Kindern (und wenn es schnell gehen muss) mit der Big Shot arbeiten, was mit der Silhouette leider nicht funktioniert. Die braucht ausser Strom auch einen PC, über den man das Gerät steuert und "sagt" was es schneiden soll. Es funktioniert also komplett digital.

      Stanzen und prägen kann man nur mit der Big Shot, bzw. auch mit anderen Stanz- und Prägemaschinen (da gibt es z.B. noch die Cuttlebug). Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.

      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Falls du mir eine Frage stellst, schau auf jedenfall noch einmal rein. Ich versuche alles zeitnah zu beantworten. :)
Hab einen tollen Tag!