Das Märchen vom Freiberufler - Kundenakquise

Mittwoch, August 28, 2013

Im letzten Post ging es um die prallgefüllte Gerüchteküche. Heute möchte ich euch gerne ein paar Möglichkeiten aufzeigen, um Kunden zu gewinnen. Denn als Freiberufler ist es auch meine Aufgabe mich um meine Aufträge selber zu kümmern. Es gibt ein paar tolle Möglichkeiten an Kunden zu kommen, ich glaube das es jedoch wichtig ist das jeder für sich selber entscheidet was er machen möchte und ob diese Möglichkeiten zu einem passen.

In meiner bisherigen Zeit als freiberufliche Grafikerin habe ich ein paar Versuche gestartet und möchte Dir diese Möglichkeiten der Kundenakquise mit auf den Weg geben:

Mund-zu-Mund-Propaganda
Das BESTE was Dir passieren kann, ist das ein Kunde zu Dir kommt, weil jemand ihm von Dir erzählt hat. Der Grund ist ganz einfach: dieser jemand war begeistert von Deiner Arbeit! Oder er kennt Dich privat und ist steht hinter Dir und Deiner Arbeit. Ein wundervoller Gedanke, oder? Zum einen findet jemand Deine Arbeit super und zum anderen möchte Dich jemand Neues für einen Auftrag engagieren. So, fang an und begeistere Deinen neuen Kunden! 

Flyer
Ich liebe Printmedien. Auch wenn die digitalen Möglichkeiten heutzutage gigantisch sind und bestimmt noch mehr Menschen erreichen haben meiner Meinung nach Printmedien immer noch ihren eigenen ganz besonderen Charme. Als ich angefangen habe für mich Werbung zu machen, habe ich einen Flyer erstellt den ich ausgelegt habe. Das Gute ist das wirklich alle möglichen Menschen Deinen Flyer sehen und mitnehmen können. Aus den unterschiedlichsten Branchen können sich so also Interessierte bei Dir melden! Wahlweise kannst Du den Flyer aber auch z.B. mit einer Zeitung austeilen lassen, oder aber in der Postsendung. Leider ist diese Variante sehr teuer, wogegen das Auslegen in Geschäften und Co. oft umsonst ist und Du so auch üben kannst mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Immerhin solltest Du Deine Flyer nicht einfach irgendwo hinlegen, sondern den Inhaber fragen ob dies für ihn in Ordnung ist. Überlege Dir hierfür genau, welches Format für einen Flyer in Frage kommt. 
Hier seht ihr meinen Flyer den ich letztes Jahr für mich zur Akquise erstellt habe. Klassisch im DIN A6 Format und doppelseitig bedruckt. Mittlerweile habe ich jedoch ein neues Corporate Identity (Logo, Firmenfarmen und einen neuen Hauptfokus) und fühle mich erwachsener. Da muss wohl bald ein neuer Flyer her. ;)

Anzeige schalten
Eine kleine Anzeige in der Wochenzeitung kann Wunder bewirken. Wenn Du etwas mehr Geld ausgeben möchtest, schalte eine kleine Anzeige in der Zeitung Deiner Wahl. Natürlich solltest Du nicht in einer Münchner Zeitung inserieren, wenn Du aus Berlin kommst. ;) Man mag darüber denken was man möchte, aber es gibt immer noch genug Leute die sich die Anzeigen genau ansehen. Ich habe selber noch nie diese Variante der Kundenakquise ausprobiert, aber auch nur weil mein Budget das nicht her gegeben hat. ;)

Bewerbung bei Agenturen
Ich weiss was Du jetzt denkst: "Hallo!? Ich möchte freiberuflich arbeiten und nicht in einer Agentur." Ging mir am Anfang genau so, aber als Freiberufler im Home-Office ist es oft schon sehr einsam. ;) Und viele Agenturen buchen projektweise Freiberufler für spezielle Aufgaben. So kann es sein das du evtl. eine Woche lang nur Fotos bearbeitest oder aber ein Projekt vom Logo bis zur Produktion begleitest. So hast Du die Chance Geld zu verdienen und gleichzeitig an Deinen Kollegen weiter zu lernen. Fachliche Kritik und regen kreativen Austausch brauchen wir Freiberufler ebenso, wie andere Designer in Festanstellung. :) Ausserdem: Jobs in Agenturen erlauben Dir Dich ein paar Tage wie ein Angestellter zu fühlen - mit Kollegen, Kaffeepäuschen und ein kleiner privater Talk. Also bewirb Dich, aber rechne auch mit Absagen!

Für noch mehr Tipps zu diesem und auch weiteren Themen in der Branche (Grafik- und Webdesign), lege ich Dir den Blog von Dana aus Kanada ans Herz! Sie schreibt auf ihrem wundervollen Blog Wonder Forest immer wieder was mir auf der Zunge liegt, oder Dinge die mich motivieren und neue Wege aufzeigen. Also schaut mal rein. :)
xo Julia

1 Liebe Kommentare

  1. Die Serie finde ich sehr interessant! Ich studiere zwar noch, aber weiß noch nicht genau, was ich dannach machen möchte...und gerade mit das Thema Freieberufler ist ja, wie du im Titel schon andeutest, oft ganz anders, als man ( auch ich^^) es sich vorstellt...;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Falls du mir eine Frage stellst, schau auf jedenfall noch einmal rein. Ich versuche alles zeitnah zu beantworten. :)
Hab einen tollen Tag!